LeseCamp

Die LeseSchule ist ein Konzept einer umfassenden Leseförderung.

Die LeseSchule

Die LeseSchule hat zwei Säulen:

          Textverständnis: Entwicklung und Unterstützung der Fähigkeit, Texte zu verstehen.

          Literarische Bildung: Motivierung zum Lesen und Stärkung des Interesses an Literatur.

Die Säule Literarische Bildung ist an deutschen Schulen mit einer Vielzahl von Methoden und Maßnahmen und einem professionellen Literaturunterricht bestens aufgestellt.

Die Säule Textverständnis hingegen bedarf einer größeren Aufmerksamkeit. Denn im Bereich des Textverständnisses liegen den Ergebnissen von PIRLS/IGLU und PISA zufolge bei Schülerinnen und Schülern in Deutschland weiterhin große Defizite vor.

Förderung von Textverstehen

Die Förderung dieser zentralen Kompetenz stellt die Schulen vor große Herausforderungen.

Denn die Vermittlung von Textverstehen muss

  • wissenschaftlich fundiert, systematisch und stringent erfolgen,
  • auf eine breite, im Unterricht erprobte Materialbasis zurückgreifen können,
  • sich in die schulischen Abläufe einpassen und curricular verankert werden.

Auf dieser Website wird ein Lesestrategietraining vorgestellt,
das auf der Grundlage dieser Anforderungen
mit wissenschaftlich-professioneller Expertise entwickelt wurde.

Angebot

Da Einheitslösungen nur in Ausnahmefällen erfolgreich sind, werden in enger Kooperation mit interessierten Schulen individuell abgestimmte Vorgehensweisen und Materialien entwickelt, um das Programm LeseCamp als ein systematisches Lesestrategietraining für die Jahrgangsstufen 3-6 nachhaltig zu implementieren.

Das Angebot umfasst Fortbildungen in verschiedenen Formaten.

Bestandteile aller Fortbildungsmodule sind

  • individuell angepasste (und binnendifferenzierte) Arbeitsblätter

  • individuell erstellte Lehrerhandreichungen

  • konkrete Vorschläge zu Ablauf und Methodik.